pms-Vorträge 2022

Freitag 01.07.2022 Beginn 9.30 Uhr

Centa-Hafenbrädl-Straße 61 · München / Freiham

Prof. Dipl . -Ing. Thomas Clausen

Prof. Dr.-Ing. Bernd Schweibenz

Prof. Dr.-Ing. Michael Ehlers

Prof. Dipl.-Ing . Christian Waibel

9.30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer mit Begrüßungskaffee
10.00 Uhr Begrüßung und Vorstellung der neuen Geschäftspartner
Prof. Dipl . -Ing. Thomas Clausen
10.15 Uhr Tatsächlich erforderliche Kosten bei Nachtragsleistungen – Gelingt die Abkehr vom kalkulierten Preisniveau ?
Prof. Dr.-Ing. Michael Ehlers
10.45 Uhr Explodierende Preise für Baustoffe – Ist die neue Stoffpreisgleitklausel zu Unrecht ins Abseits gedrängt worden ?
Prof. Dipl.-Ing . Christian Waibel
11.15 Uhr Pause
11.30 Uhr „Digitale Werkzeug e zu r Dokumentation des Bauablaufs – Welche Anwendungen steigern schon heute den Projekterfolg?“
Prof. Dr.-Ing. Bernd Schweibenz
12.00 Uhr  Fachdiskussion
ab 12.45 Uhr  Bayerische Brotzeit

Tatsächlich erforderliche Kosten bei Nach­tragsleistungen – Gelingt die Abkehr vom kalkulierten Preisniveau?

Im § 650c Abs. 1 BGB wurde erstmals festgeschrieben, dass die Höhe des Vergütungsanspruches nach den tatsächlich erforderlichen Kosten mit angemessenen Zuschlägen für AGK sowie WuG zu ermitteln sei. Dies ist eine Abkehr von der Preisfortschreibung auf Basis der Urkalkulation.
Mit Urteil des BGH vom 08.08.2018 (VII ZR 34/18) wurde erstmals höchstrichterlich entschieden, dass sich die Vergütung bei Mehrmengen auch in einem VOB-Vertrag nach den tatsächlich erforderlichen Kosten bemisst. Es ist abzusehen, dass sich diese Rechtsprechung auch auf zusätzliche und geänderte Leistungen ausdehnen wird. Fraglich ist, ob die Fortschreibung des kalkulierten Preisniveaus dadurch entbehrlich wird.
Prof. Dr.-Ing. Michael Ehlers

Explodierende Preise für Baustoffe –
Ist die neue Stoffpreisgleitklausel zu Unrecht ins Abseits gedrängt worden?

Laut einer Umfrage des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie beklagen aktuell 90 Prozent der Unternehmen massive Preissteigerungen. 85 Prozent gaben in diesem Zusammenhang an, dass die Lieferanten nur noch tagesaktuelle Preise geben. Es stellt sich die Frage, wie hierauf in laufenden Bauverträgen adäquat reagiert werden kann. Ist die neue Stoffpreisgleitklausel zu Unrecht ins Abseits gedrängt worden?
Wir möchten die Historie beleuchten, die Berechnung
erklären und Lösungen für Probleme aufzeigen.
Christian Waibel war Mitglied der interministeriellen Arbeitsgruppe, welche die Gleitklausel erarbeitet hat.
Prof. Dipl.-Ing. Christian Waibel

Digitale Werkzeuge zur Dokumentation des Bauablaufs – Welche Anwendungen steigern schon heute den Projekterfolg?

Welche digitalen Anwendungen und Vorgehensweisen lassen sich bereits jetzt – auch ohne BIM – in der
Projektabwicklung vorteilhaft einsetzen? Wie lässt sich damit der Aufwand für die Dokumentation verringern?
Der Ausgangspunkt liegt in den Vorgaben und Anforderungen an die Projektdokumentation. Mithilfe einer geeigneten Projektstrukturierung lassen sich Konzepte entwickeln, um die Dokumentation des Bauablaufs im Projekt angemessen umzusetzen. Applikationen und Softwarelösungen können hierbei unterstützend
eingesetzt werden.
Prof. Dr.-Ing. Bernd Schweibenz

Die Veranstaltung ist für die Pflichtfortbildung von Ingenieuren, Sachverständigen und Fachanwälten grundsätzlich geeignet.
Eine Anerkennung durch die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist bereits zugesichert.
Rechtsanwaltskammern und IHK führen dagegen bekanntlich vorab keine Zertifizierungen durch. Teilnahmebestätigungen gemäß § 3 der Fort- und Weiterbildungsordnung, § 15 der Fachanwaltsordnung und § 17 SVO der IHK erhalten Sie am Tag der Veranstaltung.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis Montag 13.06.2022.

Anmeldeformular






    Hiermit melde ich mich mit*

    zu den pms-Vorträgen 2022 an.

    Wir weisen Sie auf unsere Datenschutzerklärung hin, die Sie hier entsprechend akzeptieren. Sie gibt Auskunft darüber, wie wir mit Ihren Daten verfahren und klärt über Ihre Rechte im Hinblick auf die Archivierung Ihrer Daten auf.

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser mit Versendung dieser Anmeldung zu.


    Während unserer Veranstaltung werden zu dokumentarischen Zwecken nach   (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO / Berechtigtes Interesse)   Fotos angefertigt.
    Wenn Sie dies nicht wollen, teilen Sie dies uns gerne vor Ort kurz mit.


    Alle mit einem * versehenen Formularfelder sind vollständig auszufüllen.